Ruhendes Meer…

Bild

…stiller See!

Keine steife Brise in Sicht. Kein Salz auf der Haut. Kein Duft von Fisch oder anderen Meeresbewohnern liegt in der Luft. Langweilig mein erster Eindruck. Doch einmal mehr muss ich mir eingestehen, dass der erste Eindruck wirklich überschätzt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es kitzelt an der Nasenspitze,

Bild

die Sonnenstrahlen klopfen schon früh an unsere Fenster, die Vögel begrüßen uns mit freudigem Gesang. All die Blüten duften, so einmalig, dass man diesen Duft am liebsten in einen kleinen Glasflakon für immer bei sich hätte.

Etwas kitschig?  Vielleicht! Aber abwarten kann ich es nicht mehr

 

Wenn Die Wolken Die Erde Küssen

Einmal durch die Wolken und  zurück.

So erging es mir, als ich in aller Vorfreude auf einen leckeren Kaffee,  auf dem Weg in die Stadt, plötzlich in den Wolken verschwand und die Sonne nur noch als weiße Geistergestalt am Himmel leuchtete.                                                                   Kurzerhand beschloss ich um zu drehen, meine Kamera zuholen, mir meinen Kaffee selber zu machen und den Wolken hinterher zu fahren. Einmal in Wolken verschwunden lag alles plötzlich in einsamer Stille, regungslos, fast verletzlich wirkend da.  Die Welt zwischen Sonnenschein und  Wolkenfeld erschien nicht die selbige zu sein. Doch ohne es zu merken verschwanden die Wolken, zogen weiter und nahmen die Stille mit.                    Ein wundervoller Start in den Tag.

 

 

Text der kein Text ist!

 

Über den Wolken…

Bild

… erscheint die Welt magisch zu sein!

Sie ist wohl das vielseitigste und beeindruckenste Lebewesen! So klein und einfallslos erscheint die geschäftige vom kapitalismus eingenommene Menschenwelt. Macht die Tür auf, geht raus und schenkt der Welt ein Lächeln.

Sie wird es erwidern ♥